Wie ich reise und gleichzeitig Geld verdiene

Marina Nicaragua

Ich weiss, dass sich viele Leute fragen, wie ich eigentlich Geld verdiene. Darum will ich heute meine Geschichte mit dir teilen, wie ich beschlossen habe, meinen Träumen nachzugehen und mir ein Leben nach meinen eigenen Vorstellungen zu erschaffen.

Als ich 2015 das erste Mal in Frankreich auf eine Surfboard stand war es um mich geschehen. Von da an drehte sich alles nur noch um den nächsten Trip ans Meer. 

Als ich dann ein Jahr später meine Ausbildung zur Bürokauffrau abgeschlossen hatte, wollte ich einfach nur noch weg. 

Der Gedanke daran, dass ich mich 8 Stunden am Tag an einen Schreibtisch setzen soll um einer Arbeit nachzugehen, die mich nicht erfüllt und um am Ende des Tages mies gelaunt nach Hause zu kommen, hat in mir nichts als Panik verursacht.  Ich wusste, dass das nichts für mich ist und dass es doch noch mehr geben muss.

Ausserdem wollte jeder ständig wissen was ich nun als nächstes machen will und welche Weiterbildung ich anstrebe. Diese Fragen gingen mir so gegen den Strich dass ich einfach nur noch verreisen wollte.

Und genau das habe ich dann gemacht. Ich packte meine Sachen und ging nach Costa Rica und arbeitet dort für 3 Monate in einem Surfcamp. Ich dachte mir, dass ich dann bestimmt weiss was ich mit meinem Leben anstellen will wenn in zurück komme.

Oh und wie ich es wusste… Ich wusste ich will so schnell wie möglich wieder weg! 

Costa Rica Santa Teresa Banana Beach
COSTA RICA, SANTA TERESA (2016)

Irgendwann wurde aber natürlich das Geld knapp und mein Rückflug kam näher.

Ich ging zurück in die Schweiz und arbeitet dort wie eine Wahnsinnige in zwei verschiedenen Jobs gleichzeitig gearbeitet. Meine Mission: in 4 Monaten so viel Geld wie möglich sparen. Der Gedanke an die nächste Reise war das, was mich angetrieben hat. Ich habe Tag und nacht gearbeitet und ging dann wieder für 7 Monate weg. Ich reiste zurück nach Mittelamerika und besuchte das erste Mal Bali (der Anfang meiner Liebe zu dieser Insel).

PLAYA HERMOSA, COSTA RICA
BOCAS del toro, panama
GRANADA, NICARAGUA
Bali Beach
SECRET BEACH IN BALI

Nach diesen sieben Monaten ging ich zurück in die Schweiz und suchte mir wieder einen Job. Am Anfang war ich richtig glücklich damit, weil ich eine Aufgabe für den Tag brauche und es mir Freude bereitet wenn ich etwas beitragen kann. Aber natürlich kam die Sehnsucht nach dem Meer sehr schnell zurück und ich verbrachte alle meine Urlaubstage mit Reisen.

Jedes Mal wenn ich traurig an einem Flughafen sass wo der Flug nach nach Hause auf mich wartete dachte ich mir „Wie schön das wäre wenn ich einfach von überall auf der Welt aus arbeiten könnte. Am Meer zu leben und jeden Tag surfen zu können“.

Natürlich hatte ich da schon von Digitalen Nomaden gehört, aber ich habe nie geglaubt dass das etwas ist, was ich auch tun könnte. Ich dachte immer, dass dieses Privileg lediglich Web Designern und andere Technikgenies vorenthalten ist.

Im Jahr 2018 ging ich für ein paar Tage nach Portugal und als ich dort war, verursachte nur schon der Gedanke daran, zurück nach Hause zu gehe, so viel Schmerz, dass ich wusste ich muss etwas ändern.

SANTA CRUZ, PORTUGAL (2018)

Wenige Wochen später ging ich für einen kurzen Surfurlaub nach Bali, um vom Büroalltag zu flüchten. Und wieder einmal wurde mir bewusst, wie sehr ich jeden Tag so leben möchte. Morgens aufzuwachen, zum Meer fahren, jeden Tag zu surfen und umgeben von gleichgesinnten Menschen zu sein, aber auch einen Job zu haben der mich erfüllt und mir Freude bereitet.

Und dann fasste ich den lebensverändernden Entschluss, dieses Leben irgendwie möglich zu machen. Egal was es kostet, ich werde mir dieses Leben erschaffen!

Airplane to Bali
KURZER TRIP IM NOVEMBER 2018
ICH VERBRACHTE DIE TAGE MIT SURFEN
Coffee at Peloton Supershop Canggu
UND HABE GANZ VIEL NACHGEDACHT

Als ich wieder zurück war, startet ich direkt mit der Umsetzung meines Plans. Ich meldete mich nicht nur für eine Weiterbildung an, sondern gleich zwei.

Ich besuche einen Web Design Kurs und machte nebenbei auch noch eine Diplom im Online Marketing, da ich zu der Zeit sowieso schon im Marketing arbeitete. Ich war so entschlossen, meinen Plan in die Tat umzusetzen, dass ich jeden Dienstag- und Freitagabend, sowie Samstagmorgen zur Schule ging, während ich zusätzlich noch in meinem 41-Stunden-Job hatte.

Warum ich mir das antue hat natürlich keiner verstanden, aber das hat mich nicht davon abgehalten, meinem Traumleben nachzugehen.

8 Monate später hatte meine Diplome und was nun… Schnell wurde mir bewusst, dass sich durch so ein Zettel in der Hand auch nicht viel ändert. Trotzdem war ich immer noch wild entschlossen, das Traumleben am Meer möglich zu machen. Meine Job hatte ich da schon gekündigt, da ich mittlerweile wieder genug gespart hatte, um wieder auf Reisen zu gehen und ohne ein Einkommen ein paar Monate überleben konnte.

Irgendwann wurde mir bewusst, dass Social Media mich schon immer sehr interessiert habe. Privat, aber auch in meinem beruflichen Umfeld und während meiner Weiterbildung. Es hat mich immer fasziniert was man mit diesen Plattformen alles anstellen und erreichen kann. Ausserdem hat es mir schon seit ich klein war Spass gemacht dinge zu kreieren, Bilder zu bearbeiten, Videos zu schneien, zu schreiben, usw.

Und kurz bevor ich wieder verreiste, bekam ich Wind über, dass Social Media Management tatsächlich etwas ist, womit man Geld verdienen kann. Und das Beste?! Man kann es von überall auf der Welt tun! Und da ging es so richtig los.

Ich habe mich für ein Coaching Programm angemeldet (welches mich viel mehr gelehrt hat als jede Schule oder Ausbildung je zuvor) und ich startet mein eigenes kleines Unternehmen namens Beyond Social.

Und das ist es, was ich heute tue. Ich habe mir erfolgreich mein eigenes Social Media Management & Consulting Business aufgebaut, welches mir ermöglicht, jeden Tag etwas zu tun, wofür ich mich leidenschaftlich begeistern kann. Andere Unternehmer auf ihrem Weg ihr Unternehmen aufzubauen zu unterstützen und dadurch Teil ihrer Vision zu werden, bringt mir enorm viel Freude und Erfüllung.

Ich konnte Stunden damit verbringen nach Strategien zu suchen, über die verschiedenen Möglichkeiten dieser Plattformen zu lernen, Bilder zu bearbeiten, Texte zu schreiben, und so weiter. Und ich weiss, dass eine Menge Leute nichts mit Social Media anzufangen wissen, nicht die Zeit dafür haben oder einfach andere Dinge als wichtiger empfinden.

Wenn du jedoch ein Unternehmen besitzt, bietet sich dir mit Social Media eine riesige Chance, dein Produkt oder deine Dienstleistungen zu vermarkten. Indem man aber die sozialen Medien vernachlässigt, verschafft man sich selbst einen riesigen Nachteil. Aber ich verstehe auch, dass sich nicht jeder damit auseinandersetzen will. Man weiss zwar wie wichtig es ist, aber man hat weder die Zeit noch die Kapazität, es richtig umzusetzen.

Und genau hier kann ich andere unterstützen. Ich helfe Unternehmen, indem ich mich um ihre Social Media Accounts kümmere. Ausserdem helfe ich ihnen auch bei Grafikdesign, der Erstellung von Newslettern und Copywriting.

Ich liebe, was ich tue, und ich mache diese wirklich Arbeit gerne. Sie erlaubt mir erstens, jeden Tag voller Freude aufzuwachen, und zweitens kann ich von arbeiten, von wo ich will.

Natürlich ist das Ganze nicht über Nacht entstanden, und es gab Höhen und Tiefen. Ich hatte Zweifel, liess Freundschaften hinter mir und sprengte meine persönlichen Grenzen. Aber das ist es, was wir bereit sein müssen in Kauf zu nehmen, um eine Veränderungen herbeizuführen.

Dein Traumleben zu erschaffen wird kein leichter Spaziergang. Aber es ist es definitiv Wert!

Ich wusste immer dass ich anders bin und nicht 8 Stunden am Tag im Büro sitzen will. 

Und ich habe mich entschieden, etwas dagegen zu unternehmen.

Und das will ich mit dir teilen. Ich möchte, dass du erkennst, dass wir die Schöpfer unseres Lebens sind und dasnd ich habe mich entschieden, etwas dagegen zu unternehmen.

Du kannst dein Traumleben zur deiner Realität machen. Du musst nur anfangen zu handeln und dafür loszugehen.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren...