Walnuss Pesto Pasta

Walnut Pesto Pasta

Pasta ist eines meiner absoluten Lieblingsgerichte. Und dieses cremige vegane Pesto solltest du definitiv probieren! Was ich daran so toll finde ist, dass es so einfach ist und man nicht viele Zutaten braucht.

Ich liebe es verschiedene Arten von Pasta zu kochen! Und die Sauce ist definitiv das, was es immer zu etwas Besonderem und so geschmackvoll macht. 

Warum ich Pasta so gerne mag? Erstens ist es absolut köstlich, und zweitens ist dieses Gericht so schnell und einfach zuzubereiten. Ich spiele auch gerne mit dem herum, was ich meinen Nudeln noch hinzufügen könnte. Gemüse kommt bei mir immer mit rein. Leere Pasta finde ich langweilig. Manchmal füge ich auch gebratenen Tofu, getrocknete Tomaten oder Oliven hinzu. Das gibt dem Gericht das besondere Etwas. Sei einfach kreativ und probiere neue Dinge aus.

Normalerweise verwende ich Kichererbsen- oder Linsen-Nudeln. Ich liebe den Geschmack und die Textur dieser Nudeln und ausserdem versuche ich, mich von zu viel Weizen fernzuhalten. Zudem ist es eine einfache Möglichkeit, wie du ein wenig zusätzliches Protein in deine Ernährung kannst.

Neulich habe ich diese Pesto Pasta zum Abendessen gemacht, und es war unglaublich lecker. Wenn du zu deinem Pesto etwas Avocado beifügst, wird es dadurch besonders cremig. Das musst du unbedingt probieren!

Rezept

Für das Walnuss Pesto (1-2 Personen)

  • 1/2 Avocado
  • 1-2 Knoblauch
  • 1 Handvoll Spinat
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • 2-3 tbsp Hefeflocken
  • Salz & Pfeffer
  • Wasser (siehe Notizen)

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in einen Mixer geben oder mit einem Stabmixer pürieren, bis eine cremige Masse entsteht.
  2. Das Pesto zu den Nudeln geben und umrühren, bis alles gut vermischt ist.

Notiz

  • Füge nur so viel Wasser hinzu wie es braucht damit sich die Zutaten vermischen lassen. Fange mit wenig an und dann kannst du immer mehr hinzufügen.
  • Normalerweise dämpfe ich etwas Gemüse und gebe es zusammen mit der Sauce zu meinen Nudeln. Dann streue ich noch Chiliflocken und Hefeflocken darüber.
  • Wenn du etwas Pesto Sauce übrig hast, kannst du sie im Kühlschrank aufbewahren. Aber denke daran, dass sie wegen der Avocado etwas braun werden wird.

Schreibe einen Kommentar

You might also like...